Soziale Medien Fakten und Mythen

Social Media: Fakten und Mythen

Alle Jahre wieder: Gerüchte, Mythen, Fakes...

Ich habe einige Facts gesammelt - am besten, du bildest dir selbst deine Meinung

Facebook wurde vor mehr als 15 Jahren gegründet und ist nach Google und Youtube die am drittmeisten frequentierte Website. Unter den Social Media Kanälen liegt Facebook sogar an erster Stelle – und trotzt so standhaft allen Gerüchten, die schon nach 3 Jahren seinen Tod prophezeiten.

Social Media ist in aller Munde und alljährlich tauchen Mythen und Gerüchte auf – lass uns sehen, was davon tatsächlich zu halten ist.

Facebook, YouTube und WhatsApp sind die drei weltweit am häufigsten genutzten Social Media-Plattformen

Sie werden weiterhin User anziehen, haben die Kapazität und Technologie, um ihre Führungsrolle zu behaupten.

Nein, Facebook ist nicht tot!

Die Anzahl der aktiven User (Personen, die innerhalb von 28 Tagen mindestens einmal auf Facebook aktiv waren) wächst konstant – wirf einen Blick auf die Grafik: unglaubliche 2,7 Mrd. Menschen nutzen Facebook pro Tag und verbringen hier 38 Min.

Aber ja, es stimmt, dass Facebook User älter geworden sind. Junge tummeln sich großteils auf anderen Plattformen.

Aber bitte nicht vergessen: die „Älteren“ sind eine sehr kaufkräftige Zielgruppe!

Und wie du siehst, ist Facebook auch  die von Unternehmen bevorzugte SM-Marketing Plattform.

Facebook und LinkedIn – 2 starke SM-Plattformen

LinkedIn war ursprünglich eine Recruiting Plattform – jetzt hört man: LinkedIn ist das neue Facebook? In USA vielleicht, bei uns geht’s auch in die Richtung, aber noch würde ich die Aussage nicht unterschreiben.

LinkedIn und Facebook sind erste Wahl unter den Social Media Plattformen, wenn es um Neukundengewinnung geht. 

Unglaubliche 98% der Unternehmen wählen
Facebook für das Social Media Marketing.

LinkedIn dagegen wird von 86%! der Unternehmen
zum Aufbau von B2B Beziehungen bevorzugt. 

Social Media Marketing kostet zwar weniger, ist aber nicht kostenlos.

Klassische Werbung über Radio oder Printmedien kostet in etwa 150 bzw. 500 Dollar pro 2000 Kontakte. Social Media liegt bei 75 Dollar.

Es gibt auch deutlich Unterschiede innerhalb der SM-Plattformen: günstig sind Twitter und LinkedIn mit ca. 6,5 Dollar pro 1000 Impressionen, Facebook und Instagram liegen bei 7-8 Dollar, die teuersten sind Youtube und Pinterest mit 9 und 30 Dollar (Quelle: WebFX 2020)

Die Einrichtung von Unternehmerseiten, das platzieren von Posts auf Social Media ist zwar kostenlos, aber es kostet Zeit, braucht Know How und Durchhaltevermögen. Und Werbung kostet natürlich auch hier.

Hast du noch Fragen im Bereich Social Media Fakten und Mythen? Ich freue mich über deinen Kommentar.

Viele liebe Grüße, Ulrike